Müggelschlößchen - Schule  •  Berlin - Köpenick
Willkommen
Schuljahr 2021/2022
Unsere Schule
Elternvertretung/GEV
Förderverein
Foto-Galerien
Gästebuch
Linksammlung
Archiv
So finden Sie uns
Impressum
Sitemap
Schuljahr 2021/2022

04.10.2021 - "JoJos Geschichtenheft"

Im Frühjahr 2021 hat der Cornelsen Verlag einen Jo-Jo-Schreibwettbewerb für Grundschul-klassen veranstaltet. In einer Grundschule in Potsdam gibt es einen Schulhund, der dem Hund Jojo aus den Jo-Jo-Büchern und Arbeitsheften zum Verwechseln ähnlich sieht.
Im Wettbewerb wurde unter anderem gefragt:
„Stell dir vor, in deiner Schule gäbe es einen Schulhund Jojo. Was könnten du und deine Klasse mit ihm im Schulalltag erleben? Welche Abenteuer könnten euch bei Klassenausflügen oder Klassenfahrten begegnen? …“
Fast 2000 Geschichten von rund 250 Klassen sind beim Verlag eingegangen.
Die schönsten und fantasievollsten Geschichten sind in "Jojos Geschichtenheft" abgedruckt.
Dabei ist auch die Geschichte von Amelie aus unserer 3a, die ihr hier lesen könnt.
Toll gemacht Amelie!
 
JoJos Geschichtenheft

Unser Strandtag mit Jojo

Heute ist es endlich soweit. Heute fahre ich mit Amelie, unserem Schulhund Jojo, unserer
Klasse und Frau Kursawe an den Strand. Ich und meine Mama sind sehr in Eile, weil wir – wie
so oft – spät dran sind. Ich muss mein Toast sehr schnell herunterschlingen, schnell Schuhe
an, Schnürsenkel zu und zur Tür. Los geht’s! Mein Rucksack ist vollgepackt mit Badesachen,
einer großen Decke, Essen für das Picknick und etwas Taschengeld. Als wir am Bus ankamen,
standen alle bereits dort. Nun stiegen wir alle ein. Die Fahrt ging los. Während der Fahrt
wurde einem Kind etwas schlecht, aber als wir ankamen, ging es ihr besser. Wir kamen an.
Schön sah es aus: Wir sahen kleine Springtürme im Wasser. Jeder wollte am liebsten sofort
ins Wasser rennen, selbst Jojo. Frau Kursawe aber wollte, dass wir zuerst einen Platz
für unsere Decken suchen und uns dann umziehen. Alle rannten sofort los, suchten sich
einen Platz und zogen sich um. Die Jungs sprangen direkt von den Türmen.
Selbst Jojo traute sich zu springen. Wir alle lachten darüber. Wir Mädchen gingen ganz normal
durch das steinige Ufer hinein. Alle machten eine große Wasserschlacht.
Nun rief Frau Kursawe, dass es Zeit sei für eine kleine Pause und das leckere Picknick.
Alle aßen ihre leckeren Brote. Danach kamen die Beilagen, die wurden wild getauscht.
Im Anschluss gingen wir wieder ins Wasser. Meine Freundinnen und ich schwammen bis zur
Boje. Als wir zurückschwammen, konnte Mara nicht mehr. Sie hatte keine Kraft mehr weiterzuschwimmen. Wir versuchten, ihr zu helfen, aber es gelang uns nicht. Wir riefen nach Hilfe. Frau Kursawe rief den Bademeister, aber Jojo war schneller. Er sprang sofort ins Wasser und paddelte zu uns. Mara hielt sich an ihm fest und wir schwammen an den Steg.
Dort war der Bademeister und zog uns hinauf. Alle waren ganz froh über die Rettung von Mara.
Jojo war unser Held. Danach kauften wir uns alle ein Eis und Jojo bekam einen Knochen.
Als wir fertig waren, fuhren wir wieder zur Schule, wo unsere Eltern bereits warteten.
Jeder erzählte seinen Eltern, wie Jojo Mara rettete und alle Familien gingen nach Hause.
Jojo ging zurück in seine Hundehütte und ruhte sich nach diesem tollen Tag aus.

Amelie, Klasse 3a der Müggelschlößchen-Schule, Berlin

Hier gibt es Jojos Geschichtenheft / Cornelsen Verlag

ZurückWeiter
Müggelschlößchen-Schule, Alfred-Randt-Str. 56, 12559 Berlin | 09G25 (at) 09G25.schule.berlin.de